Brieftaube mit «guten Genen» im Wert von 150 000 Euro gestohlen

Eine Brieftaube im Wert von angeblich rund 150 000 Euro ist einem Züchter in Düsseldorf gestohlen worden. Der hellgraue Vogel mit dem Namen «AS 969» war das wertvollste Tier in der Voliere. Das Männchen wurde ganz gezielt unter Hunderten Tauben ausgewählt und aus dem Außenkäfig geholt. Offenbar handelt es sich bei dem Dieb um einen Kenner: Die wertvolle Brieftaube sehe zwar aus wie jede andere graue Taube, habe aber «gute Gene», sagte eine Polizeisprecherin. Das Tier hat nach Angaben des Züchters zahlreiche Preise eingeheimst.