Brite wegen Anschlagplänen gegen Prinz Charles verurteilt

Prinz Harry statt Prinz Charles auf dem britischen Thron: Ein Gericht in London hat einen 37-Jährigen wegen der Vorbereitung von Terroranschlägen etwa gegen den Sohn der Königin verurteilt. Medienberichten zufolge wollte der als «rothaariger Extremist» bezeichnete Mann unter anderem den britischen Thronfolger Prinz Charles erschießen und damit den Weg für den ebenfalls rothaarigen Prinzen Harry freimachen. Das Strafmaß soll im Anfang November festgelegt werden.