Briten lassen aus Angst vor Anschlag Flugzeuge in Ägypten am Boden

Großbritannien stoppt aus Sorge vor Terroranschlägen vorerst den Start von Flugzeugen im ägyptischen Scharm el Scheich. Es werde am Abend keine weiteren Abflüge in Richtung Großbritannien geben, teilte die Regierung mit. Zunächst solle britischen Experten Zeit gegeben werden, die Sicherheitsvorkehrungen vor Ort zu überprüfen. «Wir betonen, dass es eine Vorsichtsmaßnahme ist», heißt es in der Mitteilung. Nach dem Start in Scharm el Scheich war am Samstag ein russischen Flugzeug abgestürzt. 224 Menschen kamen ums Leben. Die Unglücksursache ist noch unklar.