Briten retten von Hitler verschenkte Olympia-Eiche

Die letzte sogenannte Hitler-Eiche in Großbritannien bleibt von der Kettensäge verschont. Ein englischer Goldmedaillen-Gewinner hatte den Baum bei den Olympischen Spielen in Berlin 1936 als Setzling geschenkt bekommen. Die seit einem Sturmschaden drohende Fällung der Eiche sei nun abgewendet, berichtete der britsche Sender BBC. Insgesamt seien nur vier Setzlinge der Hitler-Eiche genannten Bäume, die an Goldmedaillen-Gewinner gingen, nach Großbritannien gekommen. Die anderen drei exisitierten nicht mehr.