Britin beim Bombenanschlag in Bangkok getötet

Unter den Toten des Bombenanschlags von Bangkok ist auch eine britischer Staatsbürgerin. Wie das Außenministerium in London bestätigte, lebte die Frau in Hongkong. Bei dem Anschlag im Zentrum der thailändischen Hauptstadt waren gestern 20 Menschen ums Leben gekommen und 125 verletzt worden. Heute explodierte ein zweiter Sprengsatz in einem Fluss, ohne jemanden zu verletzen. Die Hintergründe des Anschlags sind unbekannt.