Britischer Minister regt zweites Referendum an

Nach der britischen Volksabstimmung für einen EU-Austritt hat der Gesundheitsminister des Landes ein zweites Referendum vorgeschlagen. Darin solle es aber nicht darum gehen, einen Brexit doch noch abzuwenden, schreibt Jeremy Hunt in einem Gastbeitrag für den «Daily Telegraph». Vielmehr müssten die Bedingungen, unter denen Großbritannien die EU verlasse, den Wählern zur Abstimmung vorgelegt werden. An dem in Brüssel mit Entsetzen aufgenommenen Ergebnis des ersten Votums will Hunt nicht rütteln.