Britischer Oppositionsführer: Cameron hat Öffentlichkeit getäuscht

Der britische Oppositionsführer Jeremy Corbyn hält das Image von David Cameron für nachhaltig beschädigt. Der Premierminister habe «die Öffentlichkeit getäuscht», sagte der Labour-Politiker der britischen Nachrichtenagentur PA zufolge. Cameron müsse seine finanziellen Verhältnisse offenlegen. Der Premierminister ist seit Tagen wegen Enthüllungen über einen Offshore-Fonds seines verstorbenen Vaters in der Kritik. Nach langem Zögern hatte er zugegeben, einst selbst Geld in den Fonds investiert zu haben.