Brüssel sieht Ebola-Risiko in Europa weiter als gering

Trotz der Ebola-Infektion einer Pflegehelferin in Spanien stuft die EU-Kommission das Risiko in Europa weiter als gering ein. Die Ebola-Krise sei eine Krise, die sich in einigen afrikanischen Ländern abspiele, sagte der Sprecher von EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg in Brüssel. Es sei sehr unwahrscheinlich, dass so etwas in Europa passiere. Die europäischen Gesundheitssysteme seien leistungsfähig und effektiv. Den spanischen Behörden bescheinigte der Sprecher, dass sie alles Nötige zur Aufklärung des dortigen Falls tun.