Bruder des Bischofs: Tebartz-van Elst leidet nicht an Autismus

Der Bruder des umstrittenen Limburger Bischofs Franz-Peter Tebartz-van Elst hat Berichte zurückgewiesen, nach denen der Kirchenmann an Autismus erkrankt sei. In einer Erklärung, die der Nachrichtenagentur dpa vorliegt, betonte der Professor für Psychiatrie Ludger Tebartz-van Elst: Als Bruder des Bischofs von Limburg und als Arzt könne er aufgrund seiner Fachkenntnis und seiner Kenntnis der Biografie seines Bruders klar erklären, dass er weder an einem Asperger Syndrom noch an einer anderen Variante von Autismus leide.