Brüssel beanstandet Deutschlands Umgang mit abgelehnten Asylbewerbern

Die EU-Kommission beanstandet Deutschlands Abschiebepraxis bei abgelehnten Asylbewerbern. Die EU-Behörde habe Briefe an mehrere Mitgliedsstaaten geschickt, in denen die Zahl der Rückführungsbescheide im Vergleich zur Zahl der illegalen Migranten und der tatsächlich umgesetzten Abschiebungen sehr gering ist. Das sagte eine Kommissionssprecherin in Brüssel und bestätigte damit einen Bericht der «Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung». Falls die EU-Kommission zu dem Ergebnis kommt, dass Deutschland gegen EU-Recht verstößt, kann sie juristisch gegen Deutschland vorgehen.