Brüssel dringt auf mehr Zusammenarbeit im Anti-Terror-Kampf

Im Kampf gegen Terrorismus und Kriminalität hat die EU-Kommission eine bessere Zusammenarbeit der EU-Staaten angemahnt. «Terrorismus kennt keine Grenzen», warnte der Vizepräsident der Brüsseler Behörde, Frans Timmermans. EU-Innenkommissar Dimitris Avramopoulos beklagte, im rechtlichen Bereich, bei Einsatzmethoden und Einstellungen gebe es zwischen den Staaten zu viele Differenzen. Das mache die EU verletzlich und verhindere ein wirksames Vorgehen gegen den Terrorismus. Die EU-Kommission dringt immer wieder auf eine stärkere Zusammenarbeit im europäischen Anti-Terror-Kampf.