Brüssel sagt wegen Terrorgefahr Silvesterfeuerwerk ab

Wegen Terrorgefahr fällt die große Silvesterparty in der belgischen Hauptstadt Brüssel in diesem Jahr aus. Das sagte Bürgermeister Yvan Mayeur im Sender RTBF. Das Feuerwerk und das Begleitprogramm der Festmeile in der Innenstadt wurden gestrichen. Im vergangenen Jahr hatten rund 100 000 Menschen die Feier besucht. Die Behörden hatten vor wenigen Tagen Anschlagspläne für die Silvesternacht aufgedeckt und zwei Männer in Haft genommen. Waffen und Sprengstoff wurden laut Staatsanwaltschaft nicht gefunden. Aber die Fahnder stießen auf Propagandamaterial der Terrormiliz IS.