Deutsche Marine verlängert Einsatz zur Seenotrettung im Mittelmeer

Deutsche Soldaten werden sich länger als ursprünglich geplant an der Seenotrettung im Mittelmeer beteiligen. Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen sagte heute, dass die deutsche Marine bis auf Weiteres unbegrenzt zur Seenotrettung in dem Gebiet bleiben werde. Zunächst war nur ein Einsatz von 30 Tagen angekündigt. Die Fregatte «Hessen» und das Versorgungsschiff «Berlin» haben bereits über 700 Menschen gerettet. Die Soldaten haben zudem bereits mehrere führerlose Schleuserboote versenkt, um zu verhindern, dass sie zu einem Hindernis für andere Schiffe werden.