Endspurt im griechischen Schuldendrama - Merkel: noch viel Arbeit

Nach dem Krisengipfel hat Bundeskanzlerin Angela Merkel den Druck auf Athen noch einmal erhöht. Im griechischen Schuldendrama gebe es zwar einen gewissen Fortschritt, sagte Merkel in Brüssel. Aber es sei noch sehr viel Arbeit zu leisten. Der griechische Ministerpräsident Alexis Tsipras hatte in letzter Minute neue Vorschläge für Steuererhöhungen und Einsparungen vorgelegt. Morgen Abend kommen die Euro-Finanzminister zusammen, um die Vorschläge zu beraten. Am Donnerstag treffen sich die Staats- und Regierungschefs zu einem regulären EU-Gipfel.