EU-Diplomat: Athen hat sich Vorgaben der Geldgeber genähert

Es könnte der entscheidende Schritt zur Lösung der Schuldenkrise Griechenlands sein: Athen hat sich nach Einschätzung von EU-Diplomaten mit dem jüngsten Reformpaket in entscheidenden Punkten den Vorgaben genähert. Bei den Privatisierungen gebe es gar keine Unterschiede mehr, sagte ein Diplomat heute in Brüssel. Bei der Mehrwertsteuerreform müsse Griechenland einen genauen Zeitplan für die geplante Abschaffung der Steuerermäßigungen für die meisten Inseln vorlegen, damit die finanziellen Auswirkungen berechnet werden könnten, hieß es in der Bewertung der Geldgeber-Institutionen.