EU-Gipfelchef Tusk lobt griechische Reformvorschläge

EU-Gipfelchef Donald Tusk hat die jüngsten Spar- und Reformangebote Griechenlands als die «ersten wirklichen Vorschläge in vielen Wochen» gelobt. Weitere Arbeit sei jedoch mit den Geldgeber-Institutionen nötig, sagte Tusk am Abend vor Beginn Euro-Krisengipfels in Brüssel. Die wichtigste Aufgabe sei es, einen «unkontrollierbaren, chaotischen Grexit» zu vermeiden. Tusk war vor dem Spitzentreffen mit dem griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras zusammengekommen.