EU-Kommissar fordert Berlin zum entschlossenen Anti-Tabak-Kampf auf

Deutschland tut aus Sicht der EU-Kommission zu wenig gegen den Tabakkonsum. Die Bundesrepublik zähle zu den EU-Staaten, die nicht den politischen Willen hätten, um die Situation zu ändern, sagte EU-Gesundheitskommissar Vytenis Andriukaits. Er rät Berlin, sich an anderen EU-Staaten ein Beispiel zu nehmen und verweist auf eine EU-Statistik: Derzufolge ist die Zahl der Raucher in der EU von 2012 bis 2014 um zwei Prozentpunkte auf 26 Prozent gesunken. In Deutschland stieg der Wert hingegen von 26 auf 27 Prozent.