EU und Lateinamerika wollen Handel stärken

Europa und Lateinamerika bauen ihre Wirtschafts- und Handelsbeziehungen aus. Die EU unterstützt die Entwicklung der lateinamerikanischen Länder mit 118 Millionen Euro und fördert den Bau eines Glasfaserkabels von Portugal nach Brasilien für direkte Internet- und Telefonverbindungen. Das vereinbarten die Staats- und Regierungschefs beider Regionen heute bei einem Gipfeltreffen in Brüssel. Bei dem Gipfel kamen laut Teilnehmerliste 42 Staats- und Regierungschefs zusammen. Auf der Tagesordnung standen auch der internationale Klimaschutz und die Entwicklungspolitik.