EU warnt vor Gewaltspirale in Burundi

Die Europäische Union hat vor einer Gewaltspirale in Burundi gewarnt. Nach der Ermordung des Oppositionspolitikers Zedi Feruzi bestehe die Gefahr, dass das ostafrikanische Land in Gewalt abrutsche, sagte eine für auswärtige Politik zuständige Sprecherin der EU-Kommission in Brüssel. Man verurteile mit Nachdruck das tödliche Attentat. Die Behörden müssten den Täter zur Verantwortung ziehen. Die EU-Kommission rief alle Parteien zum Dialog auf.