Eurogruppe berät über Fortschritte bei Griechenland-Paket

Im Tauziehen um ein griechisches Reformpaket wollen die Euro-Finanzminister heute in Brüssel Fortschritte bewerten. Mit einer endgültigen Abmachung wird nicht gerechnet. Athen machte dem Vernehmen nach Zugeständnisse bei den Renten und Steuern. Ohne ein umfassendes und fest vereinbartes Reformpaket können blockierte Hilfen der Geldgeber von 7,2 Milliarden Euro nicht an das pleitebedrohte Land ausgezahlt werden.