«Fronten verhärtet»: Athen und EU suchen weiter nach einer Lösung

Vertreter Athens und der Europäischen Kommission haben ihre Bemühungen um eine Lösung für das griechische Schuldendrama fortgesetzt. Dazu kamen Vertreter bei der Seiten in Brüssel zusammen. Aus EU-Kreisen heißt es, die Fronten in den Gesprächen waren verhärtet. Demnach versuchen die Vertreter Athens und der EU-Kommission verzweifelt, einen gemeinsamen Nenner zu finden und den letzten Versuch einer Einigung von Kommissionspräsident Juncker zum Erfolg zu bringen. Den Beteiligten sei klar, dass ein Kompromiss gefunden werden müsse, ehe am Montag die Märkte öffnen.