Griechenland-Krisengipfel erhöht Druck auf Tsipras  

In der Griechenlandkrise erhöhen die Europartner den Druck auf den griechischen Premier Alexis Tsipras. Sie pochen auf glaubwürdige Reformen als Gegenleistung für weitere Hilfsmilliarden. Es gehe nicht mehr um Wochen, sondern um wenige Tage, sagte Kanzlerin Angela Merkel vor Beginn des Sondergipfels der Eurostaaten. Griechenlands neuer Finanzminister Euklid Tsakalotos hat bislang keine neuen Reformvorschläge vorgelegt. Athen will aber wohl morgen einen neuen Antrag auf Hilfen aus dem Euro-Rettungsfonds ESM stellen.