Griechisches Referendum sorgt in Brüssel für Verärgerung

Das von Athen angekündigte Referendum über die Sparprogramme hat in Brüssel für Verärgerung gesorgt. «Das geplante Referendum hat alles noch komplizierter gemacht», sagte ein EU-Diplomat in Brüssel. Der Zeitplan sei nun nicht mehr einzuhalten. «Ich denke, dass jetzt über einen Plan B geredet werden muss», sagte der Diplomat. Damit wird üblicherweise eine Pleite oder ein Euro-Austritt Griechenlands umschrieben. Der griechische Regierungschef Alexis Tsipras hatte am frühen Morgen im Fernsehen die Volksabstimmung für den 5. Juli angekündigt.