Kampf gegen Schleuser: Kritik aus Berlin, Entschlossenheit in Brüssel

Die EU treibt trotz Bedenken aus der Bundesregierung die Vorbereitungen für Militäreinsätze gegen kriminelle Schleuserbanden voran. Möglicherweise könnten die geplanten Marineoperationen vor der libyschen Küste bereits in den nächsten Wochen beginnen, sagte die EU-Außenbeauftragte Federica Mogherini zum Auftakt eines Treffen der Außen- und Verteidigungsminister. Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen äußerte sich zu Beginn der Beratungen nicht zur deutschen Position. Entwicklungsminister Gerd Müller hatte sich zuvor gegen Militäreinsätze ausgesprochen.