Laut EU-Kommissar Moscovici soll Griechenland in Eurozone bleiben

Die Europartner wollen das hochverschuldete Griechenland nach den Worten von EU-Währungskommissar Pierre Moscovici in der Eurozone halten. Es gebe nachweisbar den gemeinsamen Willen, dass Griechenland in der Eurozone bleibt, sagte er dem französischen Sender RTL. Laut Moscovici soll das neue Hilfspaket einen neuen Umfang von rund 80 Milliarden Euro haben. Er sprach von einer «massiven neuen Hilfe». Dafür müsse Griechenland bei den Reformen weiter vorangehen als zunächst geplant.