Minister: Keine Fortschritte in Verhandlungen mit Griechenland

Die Verhandlungen zwischen den Geldgebern und Griechenland um ein Reform- und Sparpaket kommen kaum voran. «In der Nacht gab es offensichtlich keine weiteren Fortschritte», sagte Österreichs Finanzminister Hans Jörg Schelling in Brüssel. Griechenland habe jede Art von Kompromiss abgelehnt und sei eigentlich ständig mit neuen Wünschen gekommen. In Brüssel sollen gegen 13.00 Uhr die Euro-Finanzminister zusammenkommen. Den Ministern wurde nach Worten Schellings ein Papier für ihre Sitzung übersandt, das sie nun prüften. Deshalb werde die Sitzung verspätet beginnen.