Rettung für Griechenland in Sicht - Gespräche über neues Hilfspaket

Eine Pleite Griechenlands ist vorerst abgewendet. Die Staats- und Regierungschefs der Eurozone haben den Weg für ein drittes Hilfspaket geebnet. In einer Marathonsitzung einigten sie sich auf Bedingungen für Hilfen aus dem Euro-Rettungsfonds ESM. Der Finanzbedarf Griechenlands in den nächsten drei Jahren wird auf 82 bis 86 Milliarden Euro beziffert. Damit Verhandlungen beginnen, muss das Parlament in Athen schon bis übermorgen ein Gesetzespaket verabschieden, mit dem unter anderem das Mehrwertsteuersystem gestrafft und das Rentensystems verändert werden soll.