Schwerer Streit in Eurogruppe über Griechenland-Rettung

In der Eurogruppe ist ein schwerer Streit über die die Spar- und Reformpläne Griechenlands entbrannt. Nach rund neunstündigen kontroversen Debatten vertagten die Euro-Finanzminister in der Nacht ihre Debatten auf den Vormittag. Eine geplante gemeinsame Erklärung blieb zunächst unveröffentlicht. «Es ist immer noch sehr schwierig», sagte Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem. Bei der Arbeit gebe es aber Fortschritt. Athen hatte ein Spar- und Reformpaket vorlegt, um ein neues Hilfspaket mit drei Jahren Laufzeit und einem Umfang von 74 Milliarden Euro zu erhalten.