Brüsseler Terroristen wollten eigentlich Anschlag in Frankreich

Die islamistischen Attentäter von Brüssel wollten ursprünglich nicht die belgische Hauptstadt, sondern erneut Paris treffen. Das geht laut Staatsanwaltschaft aus den Erkenntnissen der belgischen Ermittler hervor. Angesichts des immensen Fahndungsdrucks sei den Extremisten aber die Zeit davon gelaufen, so dass sie sich für Brüssel als Anschlagsziel entschieden. Bei den Anschlägen auf den Brüsseler Flughafen und in einem U-Bahn-Wagen hatten die Terroristen 32 Menschen getötet.