Brutaler Terroranschlag am Wahltag - 23 Tote im Nordosten Nigerias

Im Nordosten Nigerias sind bei einem Anschlag der Terrororganisation Boko Haram 23 Menschen getötet worden. Mehrere der Opfer seien geköpft worden, andere bei dem Überfall auf das Dorf Barutai im Bundesstaat Borno in ihren Häusern verbrannt, sagte der örtliche Beamte Malam Ibrahim Adamu der Deutschen Presse-Agentur. Zunächst hatten Anwohner nach dem Überfall in der Nacht von 15 Opfern gesprochen. In Nigeria finden heute Präsidentschaftswahlen statt. Ob der Anschlag damit in Verbindung stand, blieb zunächst unklar.