FIFA-Skandal: Argentinien fordert Ermittlungsunterlagen aus USA an

Nach dem jüngsten Korruptionsskandal im Fußball-Weltverband FIFA hat Argentinien die Ermittlungsunterlagen aus den USA angefordert. Das sagte der Leiter der argentinischen Steuerbehörde Ricardo Echegaray im Radiosender Once Diez. Sollte es entsprechende Hinweise geben, werde er auch das Erbe des gestorbenen Verbandschefs Julio Grondona untersuchen. Der frühere FIFA-Vizepräsident soll 15 Millionen US-Dollar an Schmiergeldern für Fernsehrechte kassiert haben.