Nach Putschversuch: USA fliegen Bürger aus Burundi aus

Angesichts der angespannten Lage in Burundi fliegen die USA Staatsbürger aus dem ostafrikanischen Land aus. Evakuierungsflüge sollen heute von der Hauptstadt Bujumbura ins ruandische Kigali starten, Ausreisewillige sollten sich am Vormittag am Flughafen einfinden, hieß es auf der Internetseite der US-Botschaft in Burundi. Eine Gruppe von Militärs war am Freitag mit einem Putsch gegen Burundis Präsidenten Pierre Nkurunziza gescheitert. Vorangegangen waren heftige Proteste gegen den Staatschef, da dieser eine dritte Amtszeit anstrebt.