Bulgaren wählen neues Parlament

Im ärmsten EU-Land Bulgarien wird heute vorzeitig ein neues Parlament gewählt. Zum zweiten Mal binnen 17 Monaten sind die knapp sieben Millionen Wahlberechtigten aufgerufen, die Abgeordnete für die Volksversammlung zu bestimmen. Zur Wahl stehen 18 Parteien und sieben Bündnisse. Laut Umfragen hat die konservative GERB die besten Chancen, stärkste politische Kraft zu werden. Die bis Ende Juli regierenden Sozialisten kämen mit weitem Abstand auf Platz zwei.