Bulgarien sperrt Luftraum für russische Versorgungsflüge nach Syrien

Das Nato-Mitglied Bulgarien hat nach amtlichen Angaben seinen Luftraum für Russlands Versorgungsflüge nach Syrien gesperrt. Es gebe Zweifel daran, dass es sich wirklich nur um solche Flüge handelt, sagte die Sprecherin des bulgarischen Außenministeriums, Betina Schotewa, der Deutschen Presse-Agentur in Sofia. Es sei Bulgariens Recht, diesen Schritt zu unternehmen. Russland verlangte eine Erklärung von dem EU-Land. Auch die USA äußerten Vermutungen, dass es sich bei der Fracht um militärische Hilfe für das Regime von Präsident Baschar al-Assad handelt.