Bund besteht auf Registrierung syrischer Flüchtlinge in Ungarn

Die Bundesregierung pocht auf eine Registrierung syrischer Flüchtlinge in Ungarn und anderen EU-Staaten. Wer nach Ungarn komme, müsse sich dort registrieren lassen und das Asylverfahren dort durchführen, erklärte ein Sprecher des Innenministeriums. Deutschland habe Dublin nicht ausgesetzt. Das Ressort wies auch Gerüchte zurück, wonach der Bund syrische Flüchtlinge mit Sonderzügen nach Deutschland hole. Die Dublin-Verordnung sieht vor, dass der Staat für ein Asylverfahren zuständig ist, in dem ein Asylbewerber zuerst EU-Boden betritt.