Bund spart rund 94 Milliarden Euro Zinsen

Der Bund hat wegen der Niedrigzinspolitik seit 2008 rund 94 Milliarden Euro an Zinskosten eingespart. Dies geht aus einer Antwort des Bundesfinanzministeriums auf eine Anfrage der Grünen-Fraktion hervor. Im Zuge der Finanz- und Schuldenkrise hatte die EZB die Zinsen auf fast null Prozent gesenkt. Zudem gelten deutsche Schuldpapiere als sicherer Hafen, weshalb der Bund weniger Zinsen zahlen muss. Anders als von der Krise gebeutelte europäische Staaten habe die Bundesrepublik massiv von der Finanz- und Eurokrise profitiert, sagte der Grünen-Haushaltspolitiker Sven-Christian Kindler.