Bundesamt verteidigt Balkan-Aufnahmezentren

Der Chef des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge, Manfred Schmidt, hat die bayerischen «Aufnahmezentren» für Asylbewerber aus Balkan-Staaten verteidigt. «Es wundert einen in der Tat: Alle machen es. Nur in Bayern diskutiert man darüber», sagte Schmidt der dpa. Das sei kein bayerischer Weg, sondern die Umsetzung eines Ministerpräsidentenbeschlusses und im Prinzip nichts anderes, als was man im Februar und März mit dem Kosovo gemacht habe, sagte Schmidt. In einer konzertierten Aktion wurden damals Anträge von Menschen aus dem Kosovo schneller bearbeitet.