Bundesamt: Zuwanderung von EU-Ausländern auf Allzeithoch

Im vergangenen Jahr sind so viele EU-Bürger nach Deutschland zugewandert wie nie zuvor. Nach einer Übersicht des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge reisten 2015 insgesamt 685 485 Ausländer aus EU-Staaten nach Deutschland ein. Die «Welt» hatte als erstes über die Zahlen berichtet. Die meisten EU-Einwanderer stammten aus Osteuropa: Wichtigstes Herkunftsland war Rumänien vor Polen, Bulgarien und dem jüngsten EU-Mitglied Kroatien. Danach folgten Ungarn, Italien und Griechenland.