Bundesanstalt warnt: Hände weg von illegalen Silvesterböllern

Die Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung warnt vor illegalen Silvesterraketen und -böllern. Ein illegaler Knallkörper enthalte oft nicht nur Schwarzpulver, sondern sei mit einem stärker reagierenden Blitzknallsatz gefüllt, mahnte die Prüfleiterin. Während ein geprüfter Knallkörper, der versehentlich in der Hand angezündet werde, leichte Verbrennungen hervorrufe, könne ein illegaler Knaller schwere Verletzungen bewirken.