Bundesbank: Neue 20-Euro-Note erschwert Fälschungen deutlich

Dank zusätzlicher Sicherheitsmerkmale wird die neue 20-Euro-Note Geldfälschern die Arbeit deutlich erschweren. Vor allem das neue Hologramm-Fenster dürfte nicht ohne weiteres nachzuahmen sein, ist Bundesbank-Vorstand Carl-Ludwig Thiele überzeugt: «Mit dem neuen Zwanziger ist ein Meilenstein in der Banknoten-Technologie gelungen.» Nach den runderneuerten Fünfern und Zehnern kommen die neuen 20-Euro-Scheine der Europaserie am 25. November in Umlauf. Die Vorgänger-Note war im ersten Halbjahr 2015 weltweit der von Kriminellen am häufigsten gefälschte Euro-Schein.