Bundesbürger haben 2015 mehr Geld zum Ausgeben in der Tasche

Die Bundesbürger werden nach Berechnungen von Experten im neuen Jahr im Schnitt 572 Euro mehr für den Konsum zur Verfügung haben als in diesem Jahr.

Bundesbürger haben 2015 mehr Geld zum Ausgeben in der Tasche
Rainer Jensen Bundesbürger haben 2015 mehr Geld zum Ausgeben in der Tasche

Das ist eine Zunahme um 2,7 Prozent, wie die Marktforschungsfirma GfK in Bruchsal bei Karlsruhe mitteilte. Bei einer erwarteten Inflationsrate von 1,4 Prozent bleibt den Bundesbürgern ein realer Kaufkraftzuwachs von 1,3 Prozent.

Die Kaufkraft umfasst das verfügbare Nettoeinkommen einschließlich von Zahlungen aus staatlichen Kassen wie Renten, Arbeitslosen- oder Kindergeld. Sie ist ein wesentlicher Faktor für die Ausgaben der privaten Haushalte und damit für die gesamte Wirtschaftsentwicklung in Deutschland.