Bundesdrogenbeauftragte Mortler kritisiert Tele-5-Trink-Show

Die Drogenbeauftragte des Bundes, Marlene Mortler, hat die Tele-5-Trink-Show «Der Klügere kippt nach» als Verharmlosung des Alkoholkonsums kritisiert. Diese gezielte Aufforderung zum Rauschtrinken sei für sie als Drogenbeauftragte und für Millionen von betroffenen Familienangehörigen ein absolutes No-Go, sagte sie der «Passauer Neue Presse». Tele 5 hatte am Montag den Talk gestartet - mit Hella von Sinnen, Wigald Boning und Hugo Egon Balder. In der Sendung tranken die Gäste etliche Gläser ihres «Stammgetränks».