Bundeskabinett will Anti-Doping-Gesetzentwurf verabschieden

Das Bundeskabinett will heute den Entwurf des Anti-Doping-Gesetzes verabschieden. Danach wird es zur Beratung in den Bundestag weitergeleitet. Ziel des Gesetzes ist, Doping im Sport effektiver zu bekämpfen. Mit einer Verabschiedung durch das Parlament wird noch in diesem Jahr gerechnet. Das Gesetz bündelt die bisherigen Rechtsvorschriften zur Dopingbekämpfung, beinhaltet aber auch wesentliche Neuerungen. Dazu gehört das Verbot des Selbstdopings, mit dem erstmals Spitzenathleten erfasst und bestraft werden können.