Bundesliga-Clubs sehen Bahn-Streik gelassen entgegen

Die Fußball-Bundesligisten sehen dem Bahn-Streik gelassen entgegen und haben für den kommenden Spieltag teils schon Anreise-Alternativen für Fans und Teams ausgearbeitet.

Bundesliga-Clubs sehen Bahn-Streik gelassen entgegen
Bodo Marks Bundesliga-Clubs sehen Bahn-Streik gelassen entgegen

Hannover 96 beispielsweise wird zum Freitagsspiel (20.30 Uhr) bei Hertha BSC mit dem Bus anreisen. Mainz 05 hat seinen Fans für das Spiel bei Bayer 04 Leverkusen am Samstag (15.30 Uhr) einen eigenen Busshuttle-Service organisiert. Auch der Hamburger SV hat den Anhängern, die eine Gruppenfahrt per Zug zum Sonntagsspiel (15.30 Uhr) beim VfL Wolfsburg gebucht hatten, im Notfall einen Bus versprochen. Alle Fans sollten mehr Zeit als sonst einplanen, hieß es von den Vereinen.