Bundespolizei stoppt 3500 Flüchtlinge an Grenze zu Österreich

Am zweiten Tag der Grenzkontrollen sind an der deutsch-österreichischen Grenze wieder deutlich mehr Flüchtlinge angekommen. Die Bundespolizei Rosenheim zählte bis Mitternacht rund 3500 Flüchtlinge, wie ein Sprecher berichtete. Am Montag seien es rund 1200 gewesen. Zudem seien 13 Schlepper festgenommen worden. Die meisten Flüchtlinge wurden zu einer Sammelstelle im Grenzort Freilassing im Landkreis Berchtesgadener Land gebracht und von dort auf Aufnahmestellen im ganzen Bundesgebiet verteilt.