Bundespolizei verstärkt Sicherung an deutsch-französischer Grenze

Nach den Terroranschlägen in Paris hat die Bundespolizei ihre Einsatzkräfte entlang der deutsch-französischen Grenze verstärkt. «Die Beamten konzentrieren sich insbesondere auf die Überwachung der Zugverbindungen und des Flugverkehrs», sagte ein Sprecher der Bundespolizei in Potsdam. In den Zügen und auf den Bahnhöfen seien mehr Streifen unterwegs. Auch auf den Flughäfen seien die Verbindungen von und nach Frankreich im Blick der Bundespolizei. «Es gibt keine Passkontrollen, aber wir achten genau darauf, wer da in den Flieger steigt», sagte der Sprecher.