Bundespräsident Gauck versichert Israel Freundschaft

Bundespräsident Joachim Gauck hat Israel angesichts von Terror und Gewalt unverbrüchliche Freundschaft versprochen. «Wir Deutschen bleiben an Ihrer Seite», sagte Gauck am Sonntag vor einem Gespräch mit dem israelischen Staatspräsidenten Reuven Rivlin in Jerusalem.

Die in den vergangenen 50 Jahren des Bestehens der diplomatischen Beziehungen gebauten Brücken müssten weiter gefestigt und verstärkt werden. Auch bestehende Differenzen etwa bei der israelischen Siedlungspolitik könnten der Freundschaft keinen Abbruch tun.

Rivlin sagte, Israel und Deutschland seien «für immer in Schmerz und in der Hoffnung miteinander verknüpft». Angesichts der Attacken der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Paris und in Syrien sowie im Irak betonte er, Terror und Gewalt seien wieder in den Straßen Europas und weiten Teilen des Nahen Ostens gegenwärtig. «Wir müssen beweisen, dass wir diese Herausforderungen annehmen können. Ich bin sicher, dass es uns gelingen wird.»