Bundespräsident Gauck zu Philippinen: «Außerordentliche Bestürzung»

Bundespräsident Joachim Gauck hat sich von den schlimmen Folgen des Taifuns auf den Philippinen «sehr betroffen» gezeigt. Mit außerordentlicher Bestürzung habe er von den Tausenden von Toten und den unzähligen Verletzten erfahren, schrieb Gauck dem philippinischen Präsidenten Benigno Aquino und sprach seine Anteilnahme aus. Die katholische Deutsche Bischofskonferenz rief zur Unterstützung und zu Spenden auf. Der Sturm hat auf den Philippinen Städte und Dörfer in Trümmerwüsten verwandelt.