Bundesregierung erwartet weitere Engpässe auf dem Wohnungsmarkt

Die Lage auf dem Wohnungsmarkt hat sich 2014 in vielen deutschen Städten verschärft. Eine Besserung ist noch nicht in Sicht. «In vielen Ballungsräumen, Groß- und Universitätsstädten sind weiterhin deutliche Mietsteigerungen und vielerorts spürbare Wohnungsmarktengpässe zu verzeichnen», heißt es im aktuellen Wohngeld- und Mietenbericht des Bundesbauministeriums. Mit 240 000 fertiggestellten Wohnungen habe die Zahl der Neubauten zwar im vergangenen Jahr deutlich zugenommen, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert. Sie habe aber immer noch unter dem notwendigen Niveau gelegen.