Bundesregierung setzt EU-Regeln zum Schutz von Spareinlagen um

Spareinlagen sollen im Fall von Bank-Pleiten künftig besser geschützt werden. Die Bundesregierung bringt heute einen Gesetzentwurf auf den Weg, um die bereits beschlossenen einheitlichen EU-Vorgaben zur Einlagensicherung in nationales Recht umzusetzen. Danach muss jedes EU-Land einen nationalen Einlagensicherungsfonds aufbauen. Zudem sollen Kontoinhaber im Falle einer Bankinsolvenz spätestens ab 2024 ihre Einlagen innerhalb von sieben Tagen zurückerhalten. Derzeit gilt eine Frist von 20 Tagen.